Quinoa Pizza

Portionen: 8 Stück

Equipment

  • Küchenmaschine
  • Hochleistungsmixer

Zutaten

Für den Boden

  • 150 g Quinoa
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Olivenöl

Für den Belag

  • 1/2 Zucchini
  • 2 mittelgroße Champignons
  • 1 Handvoll Baby Spinat
  • 4 Brokkoli Röschen
  • 1/2 Avocado
  • 5 Blätter Basilikum
  • 1/2 Handvoll Sprossen deiner Wahl
  • 1 EL Cashewmus
  • optional: Hefeflocken

Basilikum Walnuss Pesto

  • 50 g Basilikum
  • 50 g Walnusskerne
  • 50 ml Olivenöl kaltgepresst
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 gepresste Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  • 150 g Quinoa nach Anleitung kochen und anschließend etwas abkühlen lassen. Nun den gekochten Quinoa mit Essig und Öl, etwas Salz und Pfeffer vermixen (am besten in einer Küchenmaschine). Funktioniert auch wunderbar mit Pürierstab.
  • Dn Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Quinoamasse auf dem Backpapier ausbreiten. Am besten dazu die Finger anfeuchten und den Boden zu einem möglichst platten Kreis formen.
  • Den Pizzaboden bei ca. 180-200 Grad 10-15 Minuten vorbacken, damit er schön knusprig wird. Wichtig: Der Pizzaboden sollte am Ende hart und knackig sein, Wenn er noch weich ist, einfach nochmal länger backen lassen.
  • Den goldbraunen Boden wenden und für weitere 5 Minuten bei 200 Grad backen.
  • Für das Basilikum-Walnuss Pesto, alle Zutaten in den Mixer geben und gut vermixen. Das fertige Pestoauf den Boden streichen und den Pizzaboden mit Zucchini Scheiben, Champignons, Brokkoli belegen und wieder für 5 Minuten in den Ofen schieben.
  • Pizza aus dem Ofen nehmen und mit frische Spinat, Sprossen, Basilikum und Avocadostreifen belegen und gerne auch etwas Cashewmus mit Hefeflocken darüber träufeln. Wenn das Cashewmus zu dickflüssig ist: mit ein bisschen Wasser verdünnen.
  • Fertig ist die Pizza!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating