Matcha Mousse Raw Cake

Portionen: 8 Portionen

Equipment

  • Hochleistungsmixer
  • Springform 20cm

Zutaten

Für den Teig

  • 80 g Mandeln
  • 60 g Datteln
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 100 g Irish Moss mehr Infos s.u.
  • 200 g Cashewkerne, eingeweicht mind. 2 h
  • 80 g Yacon Sirup o. anderes Süßungsmittel
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Sonnenblumenlecithin
  • 50 ml Wasser
  • Matchapulver

Anleitungen

Vorbereitung

  • Irish Moss wird als natürliches Verdickungsmittel verwendet. Irish Moss gibt es in getrockneter Form zu kaufen. gewünschte Menge entnehmen, gründlich unter fließendem Wasser reinigen und mit kaltem Wasser in einer Schüssel bedecken und quellen lassen. (am besten über Nacht!) Am nächsten Morgen Einweichwasser abgießen und nun das Irish Moss im Hochleistungsmixer solange mixen, bis eine gelartige Konsistenz entsteht. Dieses Gel im Kühlschrank aufbewahren und kann über mehrere Wochen für diverse Rezepte verwenden werden.

Für den Teig

  • Kokosöl im warmen Wasserbad schmelzen lassen. Mandeln, Datteln, Kakaopulver für den Boden in die Küchenmaschine geben und mit dem S-Haken gut durchkneten, bis ein feuchter, klebriger, klumpiger Teig entsteht. Füge nach und nach das Kokosöl hinzu. Sollte der Teig zu trocken werden, füge etwas Öl oder Datteln hinzu. Den Teig in die Kuchenform geben und auf dem Boden schön festdrücken.

Für die Füllung

  • Cashewkerne in Wasser für 1h einweichen lassen und abgestandenes Einweichwasser wegkippen. Alle Zutaten bis auf das Matchapulver in einem Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe ca. 2 Minuten lang mixen bis eine cremeartige Masse entsteht.
  • Die Füllung ergibt ca. 400g und wird nun 4-geteilt (am besten in kleine Schüsseln): 1. Füllung: 200g ohne Matchapulver, 2. Füllung: 100g mit 1/4 TL Matchapulver und miteinander verrühren, 3. Füllung: 70g mit 1/2 TL Matchapulver verrühren und 1 TL Yaconsirup, 4. Füllung: Restfüllung mit 1 TL Matchapulver verrühren und 1 1/2 TL Yaconsirup hinzufügen.
  • Zuerst die 1. Füllung in die Kuchenform geben, danach die 2. Füllung in die Mitte gleichmäßig dazugeben, anschließend 3. und 4. Füllung ebenfalls in der Mitte ansetzen und die flüssige Creme dazugießen.
  • Mit einem Holzspatel oder Stäbchen den Kuchen "swirlen". Daraus entstehen tolle Muster! (siehe Foto)
  • Nach Belieben kann dekoriert werden. Nun den fertigen Kuchen für 2h ins Gefrierfach.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.